Nach Platzverweis-Flut

DFB: Sperren für Mehmedi, Salihovic und Traoré

+
Sead Salihovic (r.) sah nach seinem verwandelten Elfmeter Rot.

Frankfurt/Main - Das DFB-Sportgericht hat damit begonnen, die Platzverweis-Flut des vergangenen Wochenendes in der Fußball- Bundesliga aufzuarbeiten.

Sejad Salihovic von 1899 Hoffenheim wurde am Montag für drei Spiele gesperrt, weil er während der Partie gegen den SC Freiburg (3:3) seinen Gegenspieler Julian Schuster geohrfeigt hatte. Der Freiburger Admir Mehmedi muss wegen einer Schiedsrichter- Beleidigung in einem leichteren Fall für ein Spiel aussetzen. Beide hatten am Samstag während des Südwest-Derbys die Rote Karte gesehen.

Ibrahima Traoré vom VfB Stuttgart wurde wegen unsportlichen Verhaltens für eine Partie gesperrt. Auch der 25-Jährige sah am Sonntag in der Partie beim FC Augsburg (1:2) die Rote Karte. Insgesamt gab es am vergangenen Wochenende acht Platzverweise in der Bundesliga. Je drei davon entfielen auf die Partien 1899 Hoffenheim gegen SC Freiburg und Hannover 96 gegen Schalke 04.

dpa

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Kommentare