Sieg gegen Bilbao

Nach drei Pleiten: Barca gewinnt mal wieder

+
Die Barca-Spieler bejubeln das 2:1 gegen Bilbao.

Barcelona - Nach drei Pflichtspiel-Pleiten in Serie hat der spanische Fußball-Meister FC Barcelona nur mit Mühe in die Erfolgsspur zurückgefunden.

 Die Katalanen besiegten den direkten Verfolger Athletic Bilbao erst durch einen Doppelschlag zu Beginn der Schlussphase 2:1 (0:0) und kletterten damit vorübergehend auf Platz zwei.

Nach den späten Treffern von Pedro Rodriguez (72.) und Superstar Lionel Messi (75.) hat Barcelona vier Runden vor Saisonschluss allerdings noch vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Atletico Madrid. Zwei Punkte hinter dem Titelverteidiger lauert Bayern Münchens Champions-League-Gegner Real Madrid auf Rang drei mit einem Spiel Rückstand.

Barcelona hatte am vergangenen Mittwoch das spanische Pokalfinale gegen Real 1:2 verloren. Davor hatte sich das Starensemble in der Meisterschaft beim FC Granada und auch beim Champions-League-Aus gegen Atletico geschlagen geben müssen.

Hinter dem Spitzenquartett festigte der FC Sevilla seinen Europa-League-Platz. Sevilla hat nach dem 4:0 gegen Granada fünf Punkte Vorsprung auf den Tabellensechsten Real Sociedad San Sebastian.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Kommentare