Mühsamer 2:1-Sieg für Klinsmanns US-Team gegen Honduras

+
Trainer Jürgen Klinsmann feierte mit dem US-Team beim Gold Cup einen Auftaktsieg. Foto: Roland Weihrauch

Frisco (dpa) - Die von Jürgen Klinsmann trainierte US-Fußball-Nationalmannschaft ist mit einem glücklichen Sieg in den Gold Cup gestartet. Der Titelverteidiger gewann zum Auftakt der Kontinentalmeisterschaft des CONCACAF-Verbandes im texanischen Frisco 2:1 gegen Honduras.

Somit bauten die Amerikaner ihre Erfolgsserie in Gold-Cup-Eröffnungsspielen auf 13 Siege in 13 Begegnungen aus. Gegen den körperlich robust auftretenden WM-Teilnehmer aus Lateinamerika taten sich die Gastgeber vor 22 357 Zuschauern jedoch lange schwer. Nachdem Jozy Altidore in der 25. Minute mit einem Schuss noch an Honduras-Schlussmann Donis Escober gescheitert war, köpfte Clint Dempsey den Abpraller aus Nahdistanz ein.

Der Stürmer erhöhte in der 64. Minute auf 2:0, als er einen Freistoß von Kapitän Michael Bradley einnickte. Honduras bestimmte anschließend die Partie und hatte zahlreiche Chancen, kam aber nur durch den eingewechselten Carlos Discua zum Anschlusstreffer (70. Minute).

In der zweiten Partie der Gruppe A trennten sich Panama und Haiti 1:1. Am Freitag treffen die USA in Foxborough, etwas außerhalb von Boston, auf Haiti, und Honduras spielt gegen Panama. 

Spielstatistik

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Kommentare