Coach verabschiedet sich von Fans

Mourinho-Abschied: "Auf geht's Madrid"

+
José Mourinho verabschiedete sich von den Real-Fans.

Madrid - Drei Jahre lang saß José Mourinho auf der Bank von Real Madrid. Im Sommer wird der exzentrische Coach die Königlichen verlassen und verabschiedete sich von den Madridista.

Real Madrids scheidender Trainer José Mourinho hat sich vor dem letzten Saisonspiel der Königlichen von den Fans verabschiedet. „Ich wünsche allen Madridistas viel Freude in der Zukunft. Ich bedanke mich für die Unterstützung vieler Fans und respektiere die Kritik der anderen (...) Hala (Auf geht's) Madrid!“, schrieb der 50 Jahre alte Fußball-Lehrer nach der titellosen Spielzeit in einem kurzen Kommuniqué auf der Homepage des Vereins.

Das letzte Spiel der Madrilenen, die die Primera División mit großem Rückstand auf Erzrivale Barcelona als Tabellenzweite beenden, war für Samstagabend gegen Osasuna im Santiago Bernabéu angesetzt. Nach Medienberichten wechselt Mourinho danach zu seinem früheren Verein FC Chelsea nach London. Real will den Trainer vom französischen Meister Paris Saint-Germain, den Italiener Carlo Ancelotti, als Nachfolger des Portugiesen verpflichten.

Schlechter Verlierer: Die Skandale und Eskapaden des José Mourinho

Schlechter Verlierer: Die Skandale und Eskapaden des José Mourinho

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Europa League für Köln fast störende Pflicht

Europa League für Köln fast störende Pflicht

Kommentare