Noch ein Neuer für Ranieri

Monaco schnappt sich Supertalent

+
Monacos Trainer Claudio Ranieri bekommt von Klubchef Rybolowlew fast jeden Wunsch erfüllt.

Monte Carlo - Der französische Erstliga-Aufsteiger AS Monaco hat sich die Dienste von Supertalent Anthony Martial gesichert. Im Vergleich zu den anderen Transfers ist der 17-Jährige günstig.

Der 17 Jahre alte Stürmer wechselt für eine Ablösesumme von fünf Millionen Euro von Olympique Lyon zu den Monegassen. Der französische Junioren-Nationalspieler stand bei Lyon noch bis 2015 unter Vertrag.

Nach dem Wiederaufstieg in die Ligue 1 hat Monaco bereits eine dreistellige Millionensumme in die Neuzugänge Joao Moutinho, James Rodriguez (beide FC Porto) und Radamel Falcao von Atletico Madrid investiert.

Zudem wollte der steinreiche Klubchef Dmitri Rybolowlew Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo in das Fürstentum locken. Für diesen Coup bot der russische Milliardär den Königlichen angeblich 100 Millionen Euro Ablöse.

Bei diesen Vereinen verdienen die Spieler am meisten

Bei diesen Vereinen verdienen die Spieler am meisten

SID

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Sind die Bayern hinter diesem Atlético-Spieler her?

Sind die Bayern hinter diesem Atlético-Spieler her?

Thomas Müller: "Am liebsten bald wieder Torjäger"

Thomas Müller: "Am liebsten bald wieder Torjäger"

Kommentare