Mit fast 40 Jahren: Totti verlängert bei AS Rom

+
Francesco Totti wird seine 25. Saison bei AS Rom spielen. Foto: Ettore Ferrari

Rom (dpa) - Kapitän Francesco Totti spielt auch mit 40 Jahren noch für den AS Rom. Der Stürmer verlängerte seinen Vertrag beim italienischen Fußball-Erstligisten um ein Jahr. Es werde Tottis 25. und "letzte" Saison mit den Römern, wie der Club mitteilte.

Am 27. September feiert der Teamkollege von Nationalspieler Antonio Rüdiger seinen 40. Geburtstag. "Ich wollte diesen Vertrag unbedingt, es ist die Realisierung meines Traums", wurde Totti auf der Vereinshomepage zitiert. "Ich wollte schon immer bei meinem Karriereende nur ein Trikot getragen haben - das von Rom."

Ein Abschied im Sommer schien lange wahrscheinlich. Der 39-Jährige hatte in den vergangenen Monaten öffentlich mehr Respekt und mehr Einsätze gefordert. Doch im Schlussspurt der vergangenen Saison in der Serie A rettete der Weltmeister von 2006 seinem Team mit vier Toren mehrere Punkte.

Insgesamt kam die Vereinsikone bereits 758 Mal für den AS Rom zum Einsatz und erzielte dabei 304 Tore. Damit hält Totti in beiden Kategorien den Clubrekord.

Club-Mitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Meistgelesene Artikel

EM-Stotterstart: DFB-Frauen nur Remis gegen Schweden

EM-Stotterstart: DFB-Frauen nur Remis gegen Schweden

Zorc bekräftigt Dementi zu Aubameyang-Gerüchten: „Keine Gespräche“

Zorc bekräftigt Dementi zu Aubameyang-Gerüchten: „Keine Gespräche“

Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance

Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance

Frauen-EM: DFB-Elf mühen sich zu Sieg gegen Italien 

Frauen-EM: DFB-Elf mühen sich zu Sieg gegen Italien 

Kommentare