"Er muss sich ändern"

Milan-Coach knöpft sich Balotelli vor

+
Milan-Coch Allegri hat die Nase voll von Balotellis Eskapden.

Mailand - Gegenwind für Mario Balotelli nach seiner Schiedsrichterbeleidigung. Massimo Allegri, Trainer des AC Mailand, hat vom Stürmerstar ein Ende seiner Eskapaden gefordert.

„Er ist kein Kind mehr, er ist 23 Jahre alt und muss sich ändern“, sagte Massimo Allegri am Dienstag laut Nachrichtenagentur Ansa. Der italienische Fußball-Nationalstürmer und Deutschland-Schreck Balotelli hatte bei der 1:2-Niederlage seines Clubs gegen den SSC Neapel am Sonntag die Gelb-Rote Karte gesehen und war am Montag wegen Schiedsrichterbeleidigung für drei Spiele gesperrt worden.

„Er ist ein potenzieller Champion, aber er muss mit einem bestimmten Verhalten gegenüber den Schiedsrichtern aufhören“, forderte Allegri. „Er sollte sich richtig verhalten, weil er für viele Kinder ein Vorbild ist.“

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Ex-Torjäger Lineker leitet Auslosung der WM-Gruppen

Ex-Torjäger Lineker leitet Auslosung der WM-Gruppen

Nach Italiens WM-Aus: Dänen testen schon gebuchtes Hotel

Nach Italiens WM-Aus: Dänen testen schon gebuchtes Hotel

FC Bayern: Meistertitel noch vor Weihnachten?

FC Bayern: Meistertitel noch vor Weihnachten?

Fluchtgefahr: Mutmaßlicher BVB-Attentäter bleibt in U-Haft

Fluchtgefahr: Mutmaßlicher BVB-Attentäter bleibt in U-Haft

Kommentare