Gnade vor Recht für den Ausraster?

Zorc erwartet milde Strafe für Klopp

+
Michael Zorc

Dortmund - Sportdirektor Michael Zorc erwartet nach dem Wutausbruch von Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp bei der Niederlage in Neapel keine harte Strafe durch die UEFA.

„Ich glaube nicht, dass es da große Konsequenzen gibt. Es lag ja keine Beleidigung vor“, sagte Zorc am Donnerstag nach der Rückkehr des Fußball-Bundesligisten vom Champions-League-Auftakt in Italien. Klopp hatte bei der 1:2-Niederlage den vierten Offiziellen am Spielfeldrand verbal attackiert und war dafür auf die Tribüne verbannt worden. Nun muss er ein Nachspiel durch die Europäische Fußball-Union (UEFA) fürchten.

Bilder: Die Ausraster des Jürgen Klopp - eine Chronologie

Die Ausraster des Jürgen Klopp - eine Chronologie

Er hat eingeräumt, dass er überreagiert hat und dass es nicht okay war“, erklärte Zorc. Nach dem Spiel habe sich der Trainer bei der Mannschaft und dem Schiedsrichter-Gespann für sein Verhalten entschuldigt. „Damit ist das Thema für uns erledigt und abgehakt“, versicherte der BVB-Sportdirektor.

dpa

Mehr zum Thema:

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kommentare