Turnier ohne den Stürmer

Mexiko-Star Vela verzichtet auf WM

+
Nicht bei der WM dabei: Carlos Vela (r.)

Mexiko-Stadt - Schwerer Rückschlag für die mexikanische Nationalmannschaft: Der zweimalige WM-Viertelfinalist muss bei der WM-Endrunde in Brasilien auf Angreifer Carlos Vela von Real Sociedad San Sebastian verzichten.

Der 24-Jährige hatte erklärt, dass er sich physisch nicht in der Lage sehe, für El Tri zu spielen. Deshalb verzichtete Trainer Miguel Herrera auf den Spanien-Legionär. „Ich werde ihn nicht für die Weltmeisterschaft nominieren“, sagte Herrera.

Im Angriff kann der Coach immer noch auf Javier „Chicharito“ Hernandez, Oribe Peralta und Raul Jimenez zurückgreifen. Vela war bereits im September 2010 wegen Disziplinlosigkeit für ein halbes Jahr vom mexikanischen Verband suspendiert worden.

Auch bei den Olympischen Spielen 2012 in London war Vela auf eigenen Wunsch nicht dabei. In der britischen Hauptstadt gewannen die Lateinamerikaner überraschend Gold durch einen Endspielsieg gegen Brasilien.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Barça rettet einen Punkt bei Atlético - Zittersieg von Real

Barça rettet einen Punkt bei Atlético - Zittersieg von Real

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

Kommentare