Metzelder feiert Comeback in der Landesliga

+
Christoph Metzelder

Haltern - Von der Champions League in die Landesliga. Der ehemalige Nationalspieler Christoph Metzelder schlüpft in das Trikot seines Heimatclubs TuS Haltern.

Der 32 Jahre alte Vize-Weltmeister von 2002 will dem Westfalenliga-Absteiger am Sonntag als Spieler zu einem erfolgreichen Saisonstart in Hamm verhelfen. „Das ist kein Marketing-Gag. Das ist echte Verbundenheit zum TuS Haltern“, sagte Metzelder den „Ruhr Nachrichten“ (Donnerstag).

Ursprünglich wollte der ehemalige Spieler von Borussia Dortmund, Real Madrid und Schalke 04 nach dem Ende seiner Profikarriere beim NRW-Club nur abtrainieren. Mittlerweile hat er Gefallen gefunden und bereits bei einigen Testspielen mitgewirkt: „Ich habe den Amateurfußball schon in den vergangenen Jahren zu schätzen gelernt. Das ist ehrlicher Sport.“

Metzelder hatte in Haltern als Sechsjähriger mit dem Fußballspielen begonnen. Seinem Heimatclub blieb er selbst als Profi in Madrid verbunden. Er half Strukturen zu schaffen und gehört inzwischen auch zum U 19-Trainerstab.

dpa

Die bizarren Rituale der Fußballstars

Die bizarren Rituale der Fußballstars

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Barça rettet einen Punkt bei Atlético - Zittersieg von Real

Barça rettet einen Punkt bei Atlético - Zittersieg von Real

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Kommentare