Medien: Hulk von Zenit St. Petersburg zu Shanghai SIPG

+
Hulk steht wohl kurz vor einem Wechsel nach China. Foto: Guillaume Horcajuelo

Moskau (dpa) - Der brasilianische Fußball-Nationalspieler Hulk wechselt Moskauer Medien zufolge für 55 Millionen Euro vom russischen Verein Zenit St. Petersburg zu Shanghai SIPG in die chinesische Liga.

Der 29-Jährige absolviere an diesem Mittwoch einen Medizintest bei der Mannschaft des schwedischen Trainers Sven-Göran Eriksson, meldete die Agentur Interfax. Hulks Vertrag bei Pokalsieger St. Petersburg, der die Berichte zunächst nicht kommentierte, läuft noch bis 2019. Der Brasilianer war 2012 vom FC Porto nach Russland gewechselt. Zenit zahlte damals für Hulk und den Belgier Axel Witsel von Benfica Lissabon insgesamt mindestens 80 Millionen Euro.

Bericht, Russisch

Homepage Zenit St. Petersburg

Mehr zum Thema:

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Zukunftstag im Kreis Rotenburg

Zukunftstag im Kreis Rotenburg

Elektromotoren und dreiste Kopien auf der Auto Shanghai

Elektromotoren und dreiste Kopien auf der Auto Shanghai

Scheeßeler Heringsessen

Scheeßeler Heringsessen

Meistgelesene Artikel

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Anschlagsopfer Bartra feiert Messi - und wird dafür übel beschimpft

Anschlagsopfer Bartra feiert Messi - und wird dafür übel beschimpft

Schreckmoment beim BVB: Neuer Bus-Vorfall vor CL-Spiel in Monaco

Schreckmoment beim BVB: Neuer Bus-Vorfall vor CL-Spiel in Monaco

Warum der FC Bayern sogar vom Schiedsrichter profitierte

Warum der FC Bayern sogar vom Schiedsrichter profitierte

Kommentare