Nächster Hammer-Transfer?

Medien: FC Bayern an Sané interessiert

+
Leroy Sané.

München - Der FC Bayern bastelt weiter fleißig an seinem Kader für die neue Saison. Nach den Verpflichtungen von Renato Sanches und Mats Hummels soll nun ein weiterer Top-Spieler auf der Liste des Rekordmeisters stehen.

Der Schalker Fußball-Nationalspieler Leroy Sané wird offenbar von Doublegewinner Bayern München umworben. Das berichten übereinstimmend Sport1 und die Sport Bild. Der 20 Jahre alte Offensivspieler, der zum erweiterten Aufgebot von Weltmeister Deutschland für die EM-Endrunde in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) zählt und sich derzeit im DFB-Trainingslager in Ascona aufhält, steht allerdings bei Schalke 04 noch bis 2019 unter Vertrag. 

Bayern soll angeblich bereit sein, für Sané eine Ablösesumme zwischen 45 und 60 Millionen Euro an die Königsblauen zu überweisen. Im Gegenzug könnte Münchens Edelreservist Sebastian Rode (25) von der Isar in Ruhrgebiet wechseln und mit der Transfersumme verrechnet werden. 

Allerdings soll auch Manchester City, der neue Arbeitgeber von Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola, seine Fühler nach dem Schalker Shootingstar ausgestreckt haben. In der abgelaufenen Saison kam Sané in 33 Ligaspielen unter Ex-Schalke-Trainer André Breitenreiter zum Einsatz. Dabei gelangen ihm acht Treffer und sechs Assists.

sid

USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

USA bauen Raketenabwehr in Südkorea auf

Netanjahu sagt Treffen mit Gabriel ab

Netanjahu sagt Treffen mit Gabriel ab

Brand in einem Mehrfamilienhaus in Posthausen

Brand in einem Mehrfamilienhaus in Posthausen

Schnittvorlage: So löst man den Avocadokern

Schnittvorlage: So löst man den Avocadokern

Meistgelesene Artikel

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“

Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer

Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Keine Aufholjagd in Monaco - BVB verpasst Königsklassen-Halbfinale

Keine Aufholjagd in Monaco - BVB verpasst Königsklassen-Halbfinale

Kommentare