Medienbericht

Drogba-Comeback bei Chelsea offenbar perfekt

+
Das Comeback von Didier Drogba beim Chelsea soll perfekt sein.

Paris - Das Comeback von Didier Drogba beim Chelsea soll perfekt sein. Die Rückkehr des 36 Jahre alten Ivorers zu den „Blues“ vermeldete die französische Sportzeitung L'Equipe nach tagelangen Spekulationen als perfekt.

Allerdings nannte das Blatt keine Quellen. Wie die Zeitung weiter berichtet, soll der Stürmerstar zu Wochenbeginn einen Einjahresvertrag als Standby-Spieler unterschreiben und bereits in den Trainerstab des früheren Champions-League-Siegers integriert werden.

Drogba spielte bereits von 2004 bis 2012 an der Stamford Bridge. Im Chelsea-Trikot feierte er außer dem Triumph in der Königsklasse auch drei Meistertitel und vier Pokalsiege. Nach dem Champions-League-Erfolg wechselte Afrikas Fußballer des Jahres von 2006 und 2009 vorübergehend nach China zu Shanghai Shenhua, heuerte allerdings nach finanziellen Streitigkeiten Anfang 2013 schon wieder beim türkischen Rekordmeister Galatasaray Istanbul an. Seinen am Ende vergangener Saison ausgelaufenen Vertrag am Bosporus verlängert Galatasaray allerdings nicht.

SID

Mehr zum Thema:

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare