Angebot abgelehnt

Fall Ginter: Freiburg erteilt Dortmund Absage

+
Nationalspieler Matthias Ginter wird auch in der nächsten Saison für den SC Freiburg auflaufen.

Freiburg - Jung-Nationalspieler Matthias Ginter wird auch in der kommenden Saison beim Fußball-Bundesligisten SC Freiburg verteidigen.

Die Badener lehnten sowohl das Angebot von Borussia Dortmund für den 20 Jahre alten Defensivmann ab als auch den Wunsch Ginters, schon nach der WM in Brasilien zu seinem Lieblingsclub wechseln zu dürfen. „Matthias wird auch in der nächsten Saison beim SC Freiburg spielen, das haben wir ihm auch so mitgeteilt“, sagte SC-Präsident Fritz Keller der Nachrichtenagentur dpa.

Wie Keller betonte, hätten keine monetären Gründe den Ausschlag gegeben für die ablehnende Haltung der Badener. „Es geht um die Verantwortung gegenüber einem 20-jährigen Spieler. Es ist für alle Beteiligten das Beste, wenn er noch ein Jahr bei uns bleibt“, sagte der Clubchef. Im Gegensatz zu Freiburg bekäme Ginter in Dortmund viel weniger Spielpraxis, meinte Keller. Ginter ist langfristig an Freiburg gebunden.

Der begehrte Defensiv-Allrounder hatte in der „Sport-Bild“ eine schnelle Entscheidung gefordert. „Es wäre schön, wenn man das Thema jetzt klären könnte. Ich würde mir wünschen, dass das noch vor unserem ersten WM-Spiel passiert“, wurde Ginter zitiert.

dpa

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Meistgelesene Artikel

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Kommentare