War das Treffen verabredet?

Massen-Schlägerei mit 200 Fans von FCB und FCN!

+

Nürnberg - Anhänger der Bundesligisten Bayern München und 1. FC Nürnberg haben sich im und am Nürnberger Hauptbahnhof in der Nacht zum Sonntag eine Massenschlägerei geliefert.

Nach Informationen der Polizei Mittelfranken seien ca. 200 Fans an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen. Es habe mehrere Verletzte und eine Reihe von Anzeigen gegeben.

Die Fans des Rekordmeister hatten sich auf der Rückreise vom Bundesligaspiel bei Mainz 05 (2:0) befunden. In Nürnberg waren die Bayern-Anhänger umgestiegen und dabei auf die Club-Fans getroffen. „Wir schließen aber nicht aus, dass das zwischen den Lagern abgesprochen war. Noch laufen die Ermittlungen“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei der Nürnberger Zeitung.

Nach dem Eintreffen zahlreicher Polizeikräfte flüchteten die Nürnberger Anhänger, während die Fans des Rekordmeisters sich auf ihren Bahnsteig zurückzogen. „Wir wussten aus der Vergangenheit, dass beide Gruppierungen Kontakt zueinander haben. Wir wussten auch, dass die Bayern-Fans in Nürnberg umsteigen werden. Von dem Aufeinandertreffen aber wurden wir völlig überrascht und überrollt“, sagte der Sprecher.

sid

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare