"Tolles Gefühl"

Gomez happy über Trainings-Rückkehr

+
Mario Gomez

Florenz - Der deutsche Nationalspieler Mario Gomez ist froh über seine Rückkehr ins Mannschaftstraining nach viereinhalb Monaten Verletzungspause.

"Es ist ein tolles Gefühl, wieder bei meinen Jungs dabei zu sein“, schrieb der Stürmer vom AC Florenz auf seiner Facebook-Seite. Gomez hatte nach seinem im September erlittenen Innenbandteilriss und einer Sehnenentzündung im Knie am Mittwoch das erste Mal wieder mit der Mannschaft trainiert. Wann der im Sommer vom FC Bayern München nach Italien gewechselte Angreifer erstmals wieder im Kader des Serie-A-Clubs stehen kann, war zunächst weiter unklar.

Trainer Montella versuchte, die Erwartungen an Gomez zu bremsen. „Es ist zu früh um zu sagen, wie viel Zeit es braucht, bis wir ihn wieder spielen sehen werden. Lasst ihn in Ruhe arbeiten“, forderte er. Im Ligaspiel gegen Atalanta Bergamo am Samstag und wohl auch im Pokalspiel gegen Udine am Dienstag wird Gomez noch fehlen, ein Kurz-Comeback am Sonntag darauf in der Serie A gegen Inter Mailand ist wahrscheinlicher. Die „Gazzetta dello Sport“ prophezeite: „Er wird Zeit brauchen, um wieder in Form zu kommen.“

dpa

Mehr zum Thema:

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Wolfsburg ist der Wintertransferkönig

Wolfsburg ist der Wintertransferkönig

Kommentare