Nach langer Verletzungspause

Gomez gibt Comeback - Florenz verliert

+
Mario Gomez hat nach monatelanger Verletzungspause sein Comeback für den AC Florenz gegeben

Florenz - Mario Gomez hat beim AC Florenz nach viermonatiger Verletzungspause sein Comeback gefeiert. Die 1:2 (0:1)-Niederlage seines Klubs vermochte der Nationalstürmer aber nicht verhindern.

Bitteres Comeback für Mario Gomez: Der deutsche Fußball-Nationalstürmer, der in der 68. Minute nach fünfmonatiger Verletzungspause erstmals wieder eingewechselt wurde, konnte die 1:2 (0:1)-Heimpleite des AC Florenz gegen den direkten Verfolger Inter Mailand nicht verhindern. Für die Fiorentina war es am 24. Spieltag der Serie A die sechste Niederlage, der Vorsprung des Tabellenvierten (44 Punkte) auf Inter (39) beträgt nur noch fünf Zähler.

Die beiden Argentinier Rodrigo Palacio (34.) und Mauro Emanuel Icardi (65.) trafen für die Lombarden, der Kolumbianer Juan Guillermo Cuadrado (46.) hatte zwischenzeitlich für Florenz ausgeglichen.

Gomez, der sein letztes Spiel am 15. September bestritten hatte, war nach langer Pause nicht in Bestform, löste jedoch Enthusiasmus bei seinen Fans aus, die ihn begeistert feierten. Angefeuert wurde Gomez von der Tribüne aus auch von Klubbesitzer Diego Della Valle und dem Bürgermeister von Florenz, Matteo Renzi, der voraussichtlich Anfang kommender Woche zum neuen italienischen Regierungschef aufrücken wird.

„Gomez spielt über 20 Minuten lang nach fünf Monaten. Bei der Bewertung seiner Leistung muss man nicht nur die lange Pause, sondern auch die Schwierigkeiten des Spiels berücksichtigen. Trotzdem hat Gomez einige gute Gelegenheiten genutzt, um sich ins Licht zu stellen“, kommentierte die Gazzetta dello Sport.

Der 28-jährige Gomez hatte nach nur fünf Pflichtpartien für seinen neuen Arbeitgeber nach dem Wechsel von Triple-Gewinner Bayern München zuerst ein Innenband-Teilriss im Knie außer Gefecht gesetzt, dann eine Sehnenentzündung. Erst vor zehn Tagen hatte er wieder das Training mit der Mannschaft aufgenommen.

„Unter den Augen des künftigen italienischen Premiers Renzi wird die Fiorentina für Inter nie wirklich gefährlich. Gomez“ Rückkehr beflügelt jedoch die Herzen der Florentiner Fans„, schrieb die Tageszeitung La Repubblica. Fiorentinas Coach Vincenzo Montella setzte gegen Inter auch den ehemaligen Bundesligaprofi Marvin Compper ein, der jedoch nicht überzeugte.

Die teuersten Transfers der Bundesliga-Geschichte

Die teuersten Transfers der Bundesliga-Geschichte

dpa/sid

Das könnte Sie auch interessieren

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Die Techniktrends 2018 im Überblick

Autositze werden immer gesünder

Autositze werden immer gesünder

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dschungelcamp 2018: Das passierte am Montag

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Meistgelesene Artikel

HSV feuert Trainer Markus Gisdol - mehrere Nachfolgekandidaten

HSV feuert Trainer Markus Gisdol - mehrere Nachfolgekandidaten

Schweinsteigers Zukunft geklärt - Vertrag unterschrieben

Schweinsteigers Zukunft geklärt - Vertrag unterschrieben

Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte

Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte

BVB-Stürmer Aubameyang auch in Berlin nicht dabei

BVB-Stürmer Aubameyang auch in Berlin nicht dabei

Kommentare