Italienischer Fiskus hält Hand auf

Maradona soll 39 Millionen Euro zahlen

+
Diego Maradona

Rom - Böse Überraschung für Diego Maradona (52): Vor dem Besuch des Ligaspiels seines Ex-Klubs SSC Neapel bei Spitzenreiter AS Rom am Freitagabend wurde er von der Steuerbehörde Equitalia abgefangen.

Die Beamten überreichten Maradona ein Dokument, wonach er dem italienischen Fiskus noch 39 Millionen Euro schuldet. Maradona unterzeichnete das Papier.

Maradona hatte von 1984 bis 1991 für Neapel gespielt. Nach Ansicht der Steuerbehörden hatte er während seines Engagements einen Teil seines Einkommens verschwiegen.

Bei seinen Besuchen in Italien in den vergangenen Jahren hatte die Finanzpolizei bei Maradona Schmuck und Uhren gepfändet, den Argentinier aber nicht verhaftet. Maradona bestreitet die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft.

sid

Alle Weltfußballer seit 1982

Alle Weltfußballer seit 1982

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Schwarzenegger in Kitzbühel: „Trinkt's viel Schnaps und Bier“

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare