Von Rummenigge vermeldet

Manuel Neuer verlängert Vertrag bei Bayern

+
Manuel Neuer hat seinen Vertrag beim FC Bayern bis 2019 verlängert.

München - Nationaltorhüter Manuel Neuer will Fußball-Rekordmeister Bayern München „ewige Treue“ halten. Der 28-Jährige hat seinen Vertrag beim entthronten Champions-League-Sieger vorzeitig bis 2019 verlängert.

Das gab Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins am Freitagabend in München bekannt.

„Ich finde es klasse, dass Manuel gerade jetzt, nach der Niederlage gegen Real Madrid am Dienstag, ein Zeichen gesetzt und gesagt hat: Ich will für immer FC Bayern!“, sagte Rummenigge.

Auch Neuer freute sich über die schnelle Einigung. „Ich fühle mich in diesem Verein und auch in der Stadt München sehr wohl und wir haben noch große Ziele. Ich freue mich auf die gemeinsame Zukunft“, schrieb der Keeper auf seiner Facebook-Seite.

Neuer kam 2011 von Schalke 04 zu den Münchnern, wo er von manchen Fans zunächst kritisch gesehen wurde. Von den 1593 anwesenden Mitgliedern gab es bei Rummenigges Verkündung von Neuers längerfristigem Bleiben am Freitag allerdings durchweg Applaus.

Hoeneß: "Plötzlich war ich ein Arschloch, ein Schwein"

SID

Mehr zum Thema:

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Helene Fischer beim DFB-Pokal-Finale ausgepfiffen: Das sagt sie zum Pfeifkonzert

Helene Fischer beim DFB-Pokal-Finale ausgepfiffen: Das sagt sie zum Pfeifkonzert

Kommentare