Diagnose ist da

Knipser van Persie fällt gegen Bayern aus

+
Robin van Persie verletzte sich beim Spiel gegen Olympiakos Piräus. Zuvor hatte er drei Tore geschossen.

Manchester - Das ist ganz bitter für die Red Devils: Manchester United wird im Viertelfinale der Champions League gegen den FC Bayern auf seinen Torjäger Robin van Persie verzichten müssen.

Der englische Meister Manchester United muss im Viertelfinale der Champions League gegen Titelverteidiger Bayern München auf seinen Stürmerstar Robin van Persie verzichten. Der Niederländer zog sich beim 3:0 im Achtelfinal-Rückspiel am vergangenen Mittwoch gegen Olympiakos Piräus, bei dem er alle drei Tore erzielte, eine Verstauchung des Kniegelenks zu. Nach Angaben des Vereins fällt der 30-Jährige vier bis sechs Wochen aus.

ManUnited, in der Premier League enttäuschender Tabellensiebter, ist am 1. und 9. April Gegner der Münchner. Van Persie hat in dieser Saison in 25 Pflichtspielen bislang 17 Tore erzielt. Schon zweimal fehlte der Vizeweltmeister in dieser Spielzeit mehrere Wochen verletzt.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Meistgelesene Artikel

Ex-Torjäger Lineker leitet Auslosung der WM-Gruppen

Ex-Torjäger Lineker leitet Auslosung der WM-Gruppen

Nach Italiens WM-Aus: Dieser Trainer soll Ventura ablösen

Nach Italiens WM-Aus: Dieser Trainer soll Ventura ablösen

WM der Frustierten? US-Verband denkt über Gegen-Veranstaltung nach

WM der Frustierten? US-Verband denkt über Gegen-Veranstaltung nach

Beschuldigter begeht nach Vorwürfen im FIFA-Prozess Suizid

Beschuldigter begeht nach Vorwürfen im FIFA-Prozess Suizid

Kommentare