West-Ham-Anhänger randalieren

FA ermittelt nach Attacke auf Manchester-Mannschaftsbus

+
Der Mannschaftsbus von Manchester United im Hintergrund. Vorne die Anhänger von West Ham United.

Manchster - Am Dienstag Abend kam es zu Ausschreitungen vor dem Ligaspiel zwischen West Ham United und Manchester United. Nun ermittelt die englische Football Assocation gegen die Vandalen.

Nach der Attacke von Fans von West Ham United auf den Mannschaftsbus des englischen Fußball-Rekordmeisters Manchester United in London hat der englische Verband FA Ermittlungen angekündigt. Man werde "den Kontakt zu beiden Vereinen sowie zur örtlichen Polizei suchen und die Vorkommnisse intensiv untersuchen", teilte der Verband mit. Vor dem Ligaspiel zwischen West Ham und ManUnited (3:2) am Dienstagabend war der Manchester-Bus unter anderem mit Flaschen beworfen und dabei schwer beschädigt worden. Der Anpfiff der Partie wurde daraufhin um 45 Minuten verschoben. Die Hammers nannten das Verhalten ihrer Anhänger "inakzeptabel" und kündigten lebenslange Sperren für die Verantwortlichen an. Beim emotionalen letzten Heimspiel nach 112 Jahren im altehrwürdigen Boleyn Ground vor dem Umzug ins Olympiastadion wurde zudem Gästekeeper David de Gea aus dem Hammers-Block mit einer Flasche beworfen. Auch in diesem Fall ermittelt die FA.

SID

Neue PC-Spiele: Lego-Helden und quietschbuntes Hüpfvergnügen

Neue PC-Spiele: Lego-Helden und quietschbuntes Hüpfvergnügen

Die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte ist ein Naturwunder

Die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte ist ein Naturwunder

Sieben europäische Städtereisen für Individualisten

Sieben europäische Städtereisen für Individualisten

Borussia Dortmund stürzt Bayern im DFB-Pokal

Borussia Dortmund stürzt Bayern im DFB-Pokal

Meistgelesene Artikel

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Anschlagsopfer Bartra feiert Messi - und wird dafür übel beschimpft

Anschlagsopfer Bartra feiert Messi - und wird dafür übel beschimpft

Schreckmoment beim BVB: Neuer Bus-Vorfall vor CL-Spiel in Monaco

Schreckmoment beim BVB: Neuer Bus-Vorfall vor CL-Spiel in Monaco

Warum der FC Bayern sogar vom Schiedsrichter profitierte

Warum der FC Bayern sogar vom Schiedsrichter profitierte

Kommentare