Malaga blamiert sich ohne Schuster

+
Bernd Schuster muss um seinen Trainerplatz bangen.

Madrid - Ohne den gesperrten Trainer Bernd Schuster hat sich der FC Malaga in der spanischen Primera Division beim Tabellenvorletzten blamiert.

Der Klub des ehemaligen deutschen Fußball-Nationalspielers und Europameisters von 1980 verlor beim Abstiegskandidaten Rayo Vallecano 1:4 (0:3) und muss nun selbst um den Klassenerhalt bangen.

Der Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz beträgt nur noch vier Punkte. Schuster (54) war nach dem 3:2 im andalusischen Derby am vergangenen Samstag gegen den FC Sevilla für zwei Spiele gesperrt worden, weil er sich in der Nachspielzeit auf dem Rasen eine hitzige Auseinandersetzung mit seinem Kontrahenten Unai Emery geliefert hatte. Malaga verlor zudem Sergio Sanchez, der kurz vor der Pause die Gelb-Rote Karte sah (44.).

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Mario Basler: "Uns wollen sie in Deutschland halt nicht"

Mario Basler: "Uns wollen sie in Deutschland halt nicht"

Österreichischer Nationalcoach: Foda und Fink haben Interesse

Österreichischer Nationalcoach: Foda und Fink haben Interesse

Auslosung der WM-Playoffs: Italien in Topf eins gesetzt

Auslosung der WM-Playoffs: Italien in Topf eins gesetzt

4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei

4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei

Kommentare