Nach fünf sieglosen Spielen

AC Mailand macht Schritt aus der Krise

+
Riccardo Montolivo (Mitte) bei seinem Treffer

Catania - Der AC Mailand hat inmitten der Führungskrise nach fünf sieglosen Spielen in der Serie A wieder einen Erfolg gefeiert.

Italiens Nationalspieler Mario Balotelli per Freistoß (63. Minute), der Brasilianer Kaká (81.) und der Deutsch-Italiener Ricardo Montolivo (19.) schossen den Club am Sonntag zum 3:1 (1:1) bei Schlusslicht Catania Calcio. Der Argentinier Lucas Castro hatte zuvor zur 1:0-Führung für Catania (13.) getroffen. Catanias Panagiotis Tachtsidis sah zudem die Rote Karte (65.).

Es war Balotellis erstes Ligator seit Ende September. Auch sein Sturmkollege Stephan El Shaarawy feierte nach einer dreimonatigen Verletzungspause sein Comeback. Mit dem vierten Saisonsieg am 14. Spieltag verschaffte sich Mailand in der Tabelle zumindest vorübergehend eine etwas bessere Position, bleibt jedoch weiter im unteren Mittelfeld. Zuvor hatten die Rossoneri in der Liga zuletzt am 19. Oktober gegen Udinese Calcio gewonnen.

Am Samstag hatte Club-Präsident Silvio Berlusconi zudem den wochenlangen Machtkampf in der Clubspitze beendet. Er überredete den rücktrittswilligen Geschäftsführer Adriano Galliani zum Bleiben und machte seine Tochter zur zweiten Geschäftsführerin neben Galliani.

dpa

Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien

Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien

Mehr zum Thema:

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Borussia Dortmund offenbar mit Tuchel-Nachfolger einig

Borussia Dortmund offenbar mit Tuchel-Nachfolger einig

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kommentare