Fußballjahr 2013 gelaufen

Poldi: "Ich falle leider lange aus"

München - Lukas Podolski kann mit seiner Oberschenkelverletzung sein Fußball-Jahr 2013 abhaken. Damit steht Poldi eine ähnliche Leidenszeit bevor wie Nationalmannschaftskollege Mario Götze.

 „Ich falle leider lange aus, rund drei Monate“, sagte der 28-Jährige vom FC Arsenal der „Bild“ (Dienstag-Ausgabe). DFB-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt habe einen Muskelbündelriss im linken Oberschenkel diagnostiziert, schrieb das Blatt weiter. Podolski begann nach „Bild“-Angaben die Rehabilitation im Kreise der Nationalmannschaft, die sich in München auf die WM-Qualifikationsspiele am Freitag gegen Österreich und Dienstag auf den Färöer vorbereitet.

Damit steht Podolski eine ähnliche Leidenszeit bevor wie Nationalmannschaftskollege Mario Götze. Der Mittelfeldstar des FC Bayern München hatte ebenfalls wegen eines Muskelbündelrisses mehrere Monate pausiert. Gerade genesen erlitt der Neuzugang von Borussia Dortmund im Supercup-Finale gegen den FC Chelsea am Freitag einen Kapselriss am rechten Sprunggelenk und fällt wie auch Bayern-Kollege Bastian Schweinsteiger für die beiden anstehenden WM-Qualifikationsspiele ebenfalls aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Mugabe tritt nach Putsch erstmals wieder öffentlich auf

Mugabe tritt nach Putsch erstmals wieder öffentlich auf

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Josh Sargent in Bremen

Josh Sargent in Bremen

Meistgelesene Artikel

Das ist der beste Spieler, den Klopp je trainiert hat: „Er war unglaublich“

Das ist der beste Spieler, den Klopp je trainiert hat: „Er war unglaublich“

DFB-Angriff: Jogi, wer stürmt denn bei der WM?

DFB-Angriff: Jogi, wer stürmt denn bei der WM?

WM-Playoffs gegen Schweden: Italien hat Angst vor dem „Weltuntergang“

WM-Playoffs gegen Schweden: Italien hat Angst vor dem „Weltuntergang“

Florian Kohfeldt wird Cheftrainer von Werder Bremen

Florian Kohfeldt wird Cheftrainer von Werder Bremen

Kommentare