Gehalt nicht regelmäßig überwiesen

Barrios will zurück in die Bundesliga

+
Hier verabschiedete sich Dortmunds Lucas Barrios von den Fans.

Köln - In China fühlt er sich offenbar nicht mehr wohl: Lucas Barrios, ehemaliger Torjäger von Borussia Dortmund, möchte offenbar in dieBundesliga zurück.

Derzeit steht der paraguaische Nationalspieler Lucas Barrios noch bei Guangzhou Evergrande in China unter Vertrag, fühlt sich dort jedoch nach Informationen von bild.de trotz eines Gehaltes von 5,5 Millionen Euro pro Jahr nicht mehr wohl. Außerdem sei das Geld zuletzt nicht mehr regelmäßig überwiesen worden, hieß es.

Zudem gehörte der zweimalige deutsche Meister bei seinem chinesischen Klub nicht zur Stammelf. Unter Italiens Weltmeister-Trainer von 2006, Marcello Lippi (65), saß der 28-Jährige häufig nur auf der Bank. Insgesamt erzielte er bei seinem Klub nur sechs Pflichtspieltore.

Nach den Gehaltsproblemen der letzten Monate habe der Weltverband FIFA laut bild.de beschlossen, dass Barrios trotz laufenden Vertrages ab sofort ablösefrei wechseln darf.

Die sympathischsten Bundesliga-Profis

Die sympathischsten Bundesliga-Profis

Barrios, der in Dortmund seinen Stammplatz an Robert Lewandowski verloren hatte, wechselte vor einem Jahr nach China. Die Ablösesumme für den gebürtigen Argentinier soll bei zwölf Millionen Euro gelegen haben. Barrios war 2009 für 4,2 Millionen Euro vom chilenischen Klub Colo Colo zum BVB gekommen und besaß dort ursprünglich einen Vertrag bis 2015.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Barça rettet einen Punkt bei Atlético - Zittersieg von Real

Barça rettet einen Punkt bei Atlético - Zittersieg von Real

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

Kommentare