Nach Rücktritt

Löw: "Können keinen Lahm aus dem Hut zaubern"

+
Joachim Löw (r.) muss eine Alternative zu Philipp Lahm finden.

Unterföhring - Bundestrainer Joachim Löw (54) hat nach den Rücktritten von Ex-Kapitän Philipp Lahm und Innenverteidiger Per Mertesacker aus der Nationalmannschaft noch keine adäquaten Nachfolger im Blick.

„Wir können keinen Philipp Lahm aus dem Hut zaubern“, sagte er dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD: „Die jungen Spieler haben Qualität, aber sie müssen sich noch ein bisschen verbessern.“

Lahm (30/113 Länderspiele) und Mertesacker (29/104) waren nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft in Brasilien zusammen mit Torjäger Miroslav Klose (36/137) aus der DFB-Elf zurückgetreten. Mit Blick auf die EURO 2016 in Frankreich zeigte sich Löw allerdings zuversichtlich: „Das wird noch eine gewisse Periode dauern. Aber bis zur EM bin ich mir sicher, werden wir gute und eingespielte Verteidiger haben.“

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Kommentare