Es wird eng für den Weltfußballer

Messi drohen bis zu sechs Jahre Haft

+
Lionel Messi wird Steuerhinterziehung in Millionenhöhe vorgeworfen

Barcelona - Hat Lionel Messi Steuern in Millionenhöhe hinterzogen? Die Staatsanwaltschaft hat sogar schon eine Anklage beantragt. Für den mehrmaligen Weltfußballer kann es eng werden.

Lionel Messi gilt als Saubermann des Spitzenfußballs. In Barcelona wird der Argentinier mit den Zauberfüßen verehrt. Vier Mal wurde Messi zum Weltfußballer gewählt, mit dem FC Barcelona gewann der 1,69-Meter-Mann unzählige Titel. Dazu keine Skandale, eine blütenweiße Weste - zumindest bis jetzt.

Denn Messi hat neuerdings ein Problem: Die Sonderstaatsanwaltschaft für Wirtschaftsdelikte präsentierte ein Klagegesuch gegen den Profi des FC Barcelona und gegen dessen Vater.

Mehr als vier Millionen Euro soll Messi an Steuern hinterzogen haben. Für Messi sind die Vorwürfe weit mehr als ein Image-Schaden. Sollten sich die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft bewahrheiten, drohen dem Angreifer bis zu sechs Jahre Haftstrafe, wie die Bild berichtet.

Spaniens Sportminister José Ignacio Wert warnte vor einer Vorverurteilung von Messi: . „Die Gesetze sind für alle gleich, auch für die Nummer 1“, sagte der Minister am Donnerstag in Madrid. „Wir werden Geduld haben und abwarten müssen, was die Ermittlungen ergeben.“ Bis dahin müsse für Messi die Unschuldsvermutung gelten.

Geldrangliste des Sports: Zwei Deutsche in den Top 100

Geldrangliste des Sports: Zwei Deutsche in den Top 100

In den nächsten Tagen muss ein Gericht entscheiden, ob ein Prozess eröffnet wird. Falls ja, hat Messi zwei Monate Zeit, um sich selbst schuldig zu erklären. Dann muss er zwischen 8 und 25 Millionen Euro Strafe zahlen - plus die hinterzogenen Steuern.

Mehr noch: Egal, wie die Sache ausgeht - die einstmals saubere Weste von Messi ist nicht mehr so blütenweiß.

bix/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Achtung: So erkennen Sie sofort einen Herzinfarkt

Achtung: So erkennen Sie sofort einen Herzinfarkt

Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul

Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Meistgelesene Artikel

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Real Madrid und Tottenham planen spektakulären Tausch

Real Madrid und Tottenham planen spektakulären Tausch

Kommentare