4:4 gegen Schweden

So lief Deutschlands Fußball-Albtraum

+
Rasmus Elm bejubelt seinen Ausgleich

Berlin - Die anstehende Partie gegen Schweden weckt Erinnerungen an das 4:4 im Hinspiel nach der deutschen 4:0-Führung. Wir zeichnen den Fußball-Albtraum noch einmal nach.

Mit dem Hochgefühl eines 6:1-Sieges in Dublin gegen Irland vier Tage zuvor tritt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am 16. Oktober 2012 in der WM-Qualifikation im Berliner Olympiastadion gegen Schweden an. Es wird ein denkwürdiger Abend. Gut 60 Minuten Traumfußball mit vier Toren folgt ein Albtraum mit vier Gegentoren in 31 Minuten. Das 4:4 hinterlässt Spuren beim Team von Bundestrainer Joachim Löw, die auch vor dem Rückspiel am Dienstag in Stockholm noch nicht überwunden sind.

Der Spielfilm:

8. Minute: 1:0. Ein Traumstart. Marco Reus legt auf Miroslav Klose auf. Der donnert mit links aus neun Metern ins kurze Eck.

15. Minute: 2:0. Und nochmal Klose. Nach doppeltem Doppelpass erwischt Reus den Ball noch vor der Torauslinie, findet Klose - der überwindet Isaksson im Nachschuss. Kloses Tor Nummer 67 im Nationaltrikot.

39. Minute: 3:0. Nun treffen sogar die Abwehrspieler. Wieder kommt die Flanke von Reus, Thomas Müller legt per Kopf zurück und Per Mertesacker versenkt den Ball per Direktabnahme.

56. Minute: 4:0. Mesut Özil bleibt eiskalt. Als ihm Müller eine Flanke serviert, trifft der Regisseur flach ins rechte Eck.

62. Minute: 4:1. Ein Schönheitsfehler. Zlatan Ibrahimovic trifft für die Schweden. Dass der Superstar mit dem Ball in der Hand zur Mittellinie rennt, wird auf der Tribüne belächelt.

64. Minute: 4:2. Wie ärgerlich. Schon wieder ein Schweden-Tor. Mikael Lustig nutzt einen Stellungsfehler von Holger Badstuber.

76. Minute: 4:3. Was ist denn hier los? Deutschland hat komplett den Faden verloren. Johan Elmander sorgt für den Anschlusstreffer. Das große Zittern beginnt.

90. Minute +3: 4:4. Unfassbar! Ibrahimovic checkt Mertesacker im Kopfball-Duell. Rasmus Elm schießt zum Ausgleich ein. Die Schweden feiern eine gelb-blaue Party in Berlin. Joachim Löw sagt fassungslos: „Es soll uns eine Lehre für alle Zeiten sein.“

dpa

DFB-Elf verschenkt 4:0-Führung gegen Schweden

DFB-Elf verschenkt 4:0-Führung gegen Schweden

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

„Vibi“ reinigt das Naturfreibad Eystrup

Meistgelesene Artikel

Ausgepfiffen: Jetzt schießt auch noch Fredi Bobic gegen Helene Fischer

Ausgepfiffen: Jetzt schießt auch noch Fredi Bobic gegen Helene Fischer

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Kommentare