Berater macht Druck auf BVB

Lewa-Wechsel "Sache von ein, zwei Wochen"

+
Robert Lewandowski und Jerome Boateng spielen kommende Saison wohl beide für den FC Bayern.

Warschau - Ein Vereinswechsel des Dortmunder Torjägers Robert Lewandowski zu Bayern München ist nach Angaben seines Beraters Cezary Kucharski nur noch eine Frage von wenigen Wochen.

„Für uns ist die Angelegenheit klar, aber wir haben nichts unterschrieben. Die Vereine müssen eine Einigung erreichen“, sagte Kucharski am Montag im polnischen Nachrichtensender „TVN 24“. „Ich hoffe, dass das Wort, das Robert gegeben wurde, eingehalten wird.“ Der Wechsel sei nur eine „Sache von ein, zwei Wochen“.

„Robert fühlt sich beim BVB sehr wohl, er hat einen ausgezeichneten Trainer und tolle Fans“, betonte Kucharski. „Wenn es die Möglichkeit gibt, in einem anderen Verein zu spielen, wollen wir das dennoch nutzen.“ Lewandowski sei „neugierig auf einen neuen Verein“. Auf die Frage, ob es sich dabei um Bayern München handele, antwortete Kucharski mit einem knappen: „Ja.“

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte am Sonntag erneut betont, dass es bislang kein Angebot des FC Bayern für Lewandowski gibt. Dagegen hatte der scheidende Bayern-Trainer Jupp Heynckes nach dem Champions-League-Endspiel behauptet, ein Wechsel des Stürmers nach München werde „nicht mehr lange auf sich warten lassen“.

Wie die SZ berichtet, versucht der BVB nach wie vor einen Transfer des Stürmers ins Ausland zu Real Madrid oder dem FC Chelsea voranzutreiben. Vor allem der Wechsel zu Champions-League-Sieger 2012 wäre für die Borussen lukrativ, könnte man doch Götze-Nachfolger Kevin de Bruyne mit Robert Lewandowski verrechnen. Nach den Aussagen von Kucharski wird es dazu wohl aber nicht kommen...

dpa/tz

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare