2. Bundesliga

RB Leipzig erfüllt letzte Lizenz-Bedingung

+
RB-Leipzig-Sportdirektor Ralf Rangnick.

Leipzig - Emporkömmling RB Leipzig hat die dritte und letzte Bedingung der Deutschen Fußball Liga (DFL) für die Lizenzierung erfüllt.

Im bisher dreiköpfigen RB-Aufsichtsrat wird künftig einer der rund 200 Fördermitglieder des Vereins aufgenommen. Die Sachsen belegen zurzeit den siebten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga.

Die DFL wollte zwar zu einem entsprechenden Bericht der Leipziger Volkszeitung keine Stellungnahme abgeben, nach SID-Informationen entspricht dieser jedoch den Tatsachen.

Zuvor hatten die Leipziger bereits die anderen DFL-Forderungen erfüllt. So wurde das Vereinslogo, das in seiner ursprünglichen Version zu sehr an das Firmenlogo von Red Bull erinnerte, leicht verändert. Zudem wurde die Führungsstruktur im Klub überarbeitet.

Die Aufnahmebedingungen für neue Mitglieder sind aber weiterhin enorm. RB zählt derzeit lediglich 14 Mitglieder.

sid

Mehr zum Thema:

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Meistgelesene Artikel

Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks

Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Kommentare