Verletzungspech geht weiter

Die Leidensgeschichte von Marco Reus

+
Nach dem Foul von Marvin Bakalorz liegt Marco Reus mit Schmerzen am Boden.

Dortmund - Marco Reus bleibt das Verletzungspech treu. Beim 2:2 in Paderborn am Samstag zog sich der Fußball-Nationalspieler von Borussia Dortmund bereits die dritte schwere Verletzung binnen eines halben Jahres zu.

Das Unglück begann Anfang Juni im Testspiel der deutschen Nationalmannschaft vor der WM gegen Armenien. Dabei erlitt Reus einen Teilriss des Syndesmosebandes. Deshalb verpasste er den Triumph seiner Mitstreiter in Brasilien.

Kaum genesen gab es für Reus den nächsten gesundheitlichen Rückschlag - wieder in einem Länderspiel. Im Anschluss an das Duell mit Schottland diagnostizierten die Mediziner einen Außenbandteilriss sowie eine Dehnung der Fußwurzelbänder.

Eine am 9. November im Spiel gegen Mönchengladbach zugezogene Bänder- und Sehnenzerrung sowie ein Knochenödem im linken Sprunggelenk zwangen Reus zur Absage seiner Teilnahme an den Länderspielen gegen Gibraltar und Spanien.

dpa

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

In 30 Sekunden: Fallrückzieher, Heiratsantrag, Gelb

In 30 Sekunden: Fallrückzieher, Heiratsantrag, Gelb

Kommentare