"Lässt sich kaum verheimlichen"

Watzke in Italien: BVB wohl einig mit Immobile

+
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke räumt den ITalien-Besuch offen ein.

Turin - Beim BVB läuft die Suche nach einem Ersatz für Lewandowski auf Hochtouren. Als Favorit gilt Ciro Immobile vom FC Turin. BVB-Geschäftsführer Watzke bestätigte einen Besuch in Italien.

Borussia Dortmund steht nach übereinstimmenden Berichten der „Süddeutschen Zeitung“ und italienischer Medien vor einer Verpflichtung von Stürmer Ciro Immobile. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc hätten den 24-Jährigen und seinen Berater am Donnerstag in Turin getroffen, hieß es am Freitag. Beide Seiten hätten sich auf einen Fünfjahresvertrag geeinigt.

Watzke bestätigt Gespräche mit Juventus Turin

„Ja, wir waren in Italien. Das lässt sich ja kaum verheimlichen“ bestätigte Watzke. Spekulationen über eine bevorstehende Verpflichtung von Immobile wollte er jedoch nicht kommentieren: „Wir waren in der Geschäftsstelle von Juventus, um uns über einige Dinge auszutauschen. Beide Clubs haben ja traditionell ein sehr enges Verhältnis. Wir haben ein Gespräch geführt. Mit welchem Inhalt, behalten wir natürlich für uns.“

Ciro Immobile.

Immobile, mit derzeit 21 Treffern bester Torschütze in der Serie A, gehört je zur Hälfte dem italienischen Meister und dem FC Turin, für den der Angreifer aktuell spielt. Das erschwert die Verhandlungen. Der BVB soll 18 Millionen Euro für den italienischen Nationalstürmer geboten haben, während die beiden Serie-A-Vereine 20 bis 22 Millionen Euro fordern. Beim BVB könnte Immobile gemeinsam mit dem Kolumbianer Adrian Ramos, der im Sommer von Hertha BSC kommt, den zu Bayern München wechselnden Torjäger Robert Lewandowski ersetzen. Immobile hatte im März sein Debüt in der italienischen Nationalelf gefeiert und gilt als aussichtsreicher Kandidat für den WM-Kader der Azzurri.

Bisher hat der BVB Ramos und Dong-Won Ji (FC Augsburg) für die kommende Saison verpflichtet. Darüber hinaus erhält der bisher von Real Madrid nur ausgeliehene Nuri Sahin einen festen Vertrag. Als weiterer Kandidat gilt Abwehrspieler Matthias Ginter vom SC Freiburg.

Neue Bilder: Highlights aus Europas Fan-Choreos

Bilder: Highlights aus Europas Fan-Choreos

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel

Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel

Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit

Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Kommentare