Ghanaer auf Schalke suspendiert

Italiener berichten: AC Mailand will Boateng zurück

+
Bald wieder beim AC Mailand gefragt? Kevin-Prince Boateng hat das Interesse seines Ex-Arbeitgebers geweckt.

Mailand - Kevin-Prince Boateng steht laut italienischen Medien vor einer Rückkehr zum AC Mailand. Weil der Ghanaer bei Schalke 04 keine Zukunft hat, will Milan keine Ablöse zahlen.

Bundesliga-Profi Kevin-Prince Boateng vom FC Schalke 04 könnte zu seinem Ex-Club AC Mailand in die Serie A zurückkehren. Der italienische Fußball-Erstligist verhandele mit dem ghanaischen Mittelfeldspieler über einen Wechsel, wie italienische Medien am Mittwoch übereinstimmend berichteten. Demnach hofft der 18-malige italienische Meister, dass der 28-Jährige seinen Vertrag beim FC Schalke 04 auflöst und damit ablösefrei nach Italien zurückkehren könnte. Boateng hatte bereits von 2010 bis 2013 für Milan gespielt, bevor er in die Bundesliga zurückgekehrt war. Beim FC Schalke 04 war der 15-malige Nationalspieler zum Ende der abgelaufenen Saison suspendiert worden und hat bei dem Club keine Zukunft mehr.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Leipzig als Gruppensieger ins Achtelfinale

Leipzig als Gruppensieger ins Achtelfinale

Schützenhilfe von Barca: BVB zittert sich ins Achtelfinale

Schützenhilfe von Barca: BVB zittert sich ins Achtelfinale

Deutschland etwas besser, aber "mäßig" im Klima-Ranking

Deutschland etwas besser, aber "mäßig" im Klima-Ranking

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Fotostrecke: Krise mal Krise sein lassen - Werder feiert Weihnachten

Meistgelesene Artikel

Hamann übt Kritik an Hansi Flick - „Ich verstehe es nicht wirklich“

Hamann übt Kritik an Hansi Flick - „Ich verstehe es nicht wirklich“

Bundesliga-Legende verstorben - ein mysteriöser Brief verbindet sie mit Gerd Müller

Bundesliga-Legende verstorben - ein mysteriöser Brief verbindet sie mit Gerd Müller

Favre gewinnt Schicksalsspiel - ist sein Trainerposten nun gesichert?

Favre gewinnt Schicksalsspiel - ist sein Trainerposten nun gesichert?

„Völliger Schwachsinn“ - Fassungslosigkeit wegen Neuerung im Doppelpass bei Sport1

„Völliger Schwachsinn“ - Fassungslosigkeit wegen Neuerung im Doppelpass bei Sport1

Kommentare