HSV-Chaos

Kreuzer: "Magath war nie unser Wunschtrainer"

+
HSV-Sportdirektor Oliver Kreuzer (l) und HSV-Präsident Carl-Edgar Jarchow beobachten das Training.

Köln - Sportdirektor Oliver Kreuzer vom abstiegsbedrohten Hamburger SV hat Meldungen dementiert, wonach Felix Magath der erste Aspirant auf die Nachfolge des am Samstag entlassenen Trainers Bert van Marwijk gewesen sei.

„Felix Magath war nie die Wunschlösung des Vorstands. Mirko Slomka war immer unsere Nummer eins, was die Nachfolge von Bert van Marwijk angeht. Definitiv“, sagte Kreuzer bei ran.de.

Zugleich sprach der Ex-Profi Coach Slomka das volle Vertrauen aus. „Ich erwarte von Slomka, dass er wieder Schwung in die Mannschaft bringt. Er hat in Hannover bewiesen, dass er eine Mannschaft unter noch schwierigeren Bedingungen in der Liga halten kann. Ich bin überzeugt, dass er das ein zweites Mal schafft.“

Laut Kreuzer habe der HSV die Qualität, um in der ersten Liga zu bleiben. Ob es für die obere Tabellenhälfte reiche, wisse er nicht, aber die Mannschaft habe auf jeden Fall das Potenzial für die erste Bundesliga.

SID

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Kommentare