Hiobsbotschaft für den HSV

Kreuzbandriss! Saison-Aus für Rajkovic

+
Slobodan Rajkovic (r.) zog sich einen Kreuzbandriss zu.

Hamburg - Der abstiegsbedrohte Hamburger SV bleibt vom Pech verfolgt. Verteidiger Slobodan Rajkovic hat bei der Niederlage am Samstag in Bremen (0:1) einen Kreuz- und Innenbandriss im linken Knie erlitten.

Das teilte der Bundesligist am Sonntag mit. Damit ist für den Serben die Saison beendet. Zudem hat sich Mittelfeldspieler Milan Badelj einen Bruch der linken Mittelhand zugezogen. Es wird geprüft, ob er die nächsten Partien mit einer Schiene absolvieren kann.

Rajkovic hatte erst eine Woche zuvor sein erstes Saisonspiel gegen Borussia Dortmund (3:0) bestritten und war einer der Besten. Der 25 Jahre alte Nationalspieler war vom neuen HSV-Trainer Mirko Slomka in die Mannschaft zurückgeholt worden. Seine Vorgänger hatten ihn gemieden. Thorsten Fink schob den Innenverteidiger aus disziplinarischen Gründen in die zweite Mannschaft ab. Bert van Marwijk begnadigte ihn zwar, nominierte ihn aber nie. Bei den Hamburgern fällt außerdem bereits seit Wochen Stürmer Maximilian Beister mit einem Kreuzbandriss aus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Schweinsteiger-Trikot in den USA Bestseller - nur ein Spieler beliebter 

Schweinsteiger-Trikot in den USA Bestseller - nur ein Spieler beliebter 

Ibisevic beendet seine Karriere in der Nationalmannschaft

Ibisevic beendet seine Karriere in der Nationalmannschaft

Nach Touristen-Tag: Löw experimentiert auch gegen Franzosen

Nach Touristen-Tag: Löw experimentiert auch gegen Franzosen

Schweiz quält sich zur WM nach Russland

Schweiz quält sich zur WM nach Russland

Kommentare