Absage via Twitter

Kopf- und Wirbel-Verletzung: WM ohne Mandanda

+
Steve Mandanda musste vom Platz getragen werden.

Marseille - Der französische Nationaltorhüter Steve Mandanda muss nach einer Kopfverletzung auf seine Teilnahme an der WM verzichten.

„Leider muss ich Euch mitteilen, dass ich nicht dabei sein kann“, schrieb der 29-Jährige am Sonntagmittag bei Twitter: „Ich wünsche der französischen Mannschaft aber ein erfolgreiches Turnier.“

Der Torhüter vom französischen Erstligisten Olympique Marseille wurde im Heimspiel gegen Guingamp von Gegenspieler Mustapha Yatabare mit dem Knie am Kopf getroffen und musste daraufhin vom Platz getragen werden. „Steve hat einen Rückenwirbel angebrochen“, sagte Marseilles Klubarzt Christophe Baudot: „Wir sind sicher, dass es keine neurologischen Schäden gegeben hat.“ Zuvor hatte Mandanda, die Nummer zwei in der „Equipe Tricolore“, über Schwindelgefühle und Nackenschmerzen geklagt.

Mandanda war von Nationaltrainer Didier Deschamps in das 23-köpfige WM-Aufgebot der Franzosen berufen worden. Als Ersatz für ihn rückte Stephane Ruffier (AS Saint-Etienne) nach.

sid

Diese 32 Teams sind bei der WM dabei

Diese 32 Teams sind bei der WM dabei

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Kommentare