Reicht's für die WM?

Klose nach Kurz-Comeback optimistisch

+
Miroslav Klose.

Rom - Nationalspieler Miroslav Klose hat nach seiner fünfwöchigen Pause wegen einer Oberschenkelverletzung nach seinem Kurz-Comeback die WM in Brasilien (ab 12. Juni) fest im Visier.

 „Ich muss jetzt weiter arbeiten und hoffe, dass ich dann gegen Inter bei hundert Prozent bin“, sagte der 35-Jährige mit Blick auf das Gastspiel seines Klubs Lazio Rom am Samstag bei Inter Mailand.

Klose war am Montagabend in der Begegnung gegen Hellas Verona (3:3) in der 75. Minute eingewechselt worden und hatte kurz vor Schluss einen Elfmeter herausgeholt, der zum Endstand führte. „Klose versuchte der Mannschaft einen Ruck zu geben und es gelang ihm, indem er das Geschenk eines Elfmeters erhielt“, schrieb die Gazzetta dello Sport.

Lazios Europacup-Ambitionen erhielten durch die Punkteteilung aber einen Dämpfer. „Wir haben viel versucht und hätten Verona besiegen müssen. Jetzt müssen wir weiter arbeiten und auf einen Sieg in Mailand und gegen den FC Bologna hoffen“, sagte Klose, der seinen Vertrag bei den Römern zuletzt um ein Jahr bis Juni 2015 verlängert hatte. Der Hauptstadtklub hat zwei Spieltage vor Schluss vier Punkte Rückstand auf Inter und Rang fünf.

sid

Mehr zum Thema:

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Darmstadt leiht Schalkes Sam aus

Darmstadt leiht Schalkes Sam aus

Afrika-Cup: Gabun verpasst trotz Aubameyang-Tor Auftaktsieg

Afrika-Cup: Gabun verpasst trotz Aubameyang-Tor Auftaktsieg

Kommentare