Plant da jemand schon seine Rückkehr?

Klopp: Abschied vom BVB nicht auf Ewigkeit

+
Jürgen Klopp schließt eine Rückkehr zu Dortmund in der Zukunft nicht aus.

Dortmund - Nach der Ankündigung seines Abschieds vom deutschen Vizemeister Borussia Dortmund zum Saisonende hat Trainer Jürgen Klopp bereits die Möglichkeit einer Rückkehr im Kopf.

 „Neben ganz wenigen positiven Dingen, die mir in den letzten Tagen rund um diese Entscheidung durch den Kopf gegangen sind, war dieser Gedanke einer der positiven, dass das möglich sein könnte“, sagte Klopp am Samstag im Sky-Interview.

Allerdings fügte er hinzu: „Auch dazu müssen wir die Saison positiv beenden.“ Der Saisonverlauf ist für den BVB bislang unbefriedigend, vom spektakulären Überfall-Fußball der vergangenen Jahre ist wenig bis nichts übrig geblieben.

Zwischenzeitlich war die Borussia sogar auf den letzten Tabellenplatz der Bundesliga abgestürzt. Dennoch hat der BVB eine Titelchance: Am 28. April (20.30 Uhr/ARD und Sky) ist er im DFB-Pokal-Halbfinale zu Gast bei Bayern München.

SID

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Kommentare