Nach Löw-Aussage

Kießling über WM-Chance: "Nicht realistisch"

+
Stefan Kießling glaubt nicht daran, von Joachim Löw nominiert zu werden.

Berlin - Bundesliga-Stürmer Stefan Kießling geht nicht davon aus, dass sich seine WM-Chancen nach den jüngsten Aussagen von Joachim Löw verbessert haben.

Der Bundestrainer hatte am Freitag im „Süddeutsche Zeitung Magazin“ auf Kießling angesprochen erklärt, seinen Plan für die Fußball-WM eventuell zu überdenken, sollten die gesetzten Miroslav Klose und Mario Gomez schwächeln oder gar ausfallen. In der „Bild“-Zeitung (Samstag) entgegnete Kießling nun: „Machen wir uns nichts vor: Da müssen schon Weihnachten und Silvester auf den gleichen Tag fallen, dass ich von ihm nominiert werde.“

Der Angreifer von Bayer Leverkusen meinte außerdem: „Löw sagte "überdenken", das heißt nicht "umschmeißen". Und sind wir doch mal ehrlich: Dass ich bei einem Formtief von Gomez oder Klose nominiert werde, das ist absolut nicht realistisch. Wenn, muss sich mindestens einer verletzen - was ich natürlich nicht hoffe. Aber selbst dann gibt es noch einen Max Kruse, auf den er mehr setzt.“

dpa

Mehr zum Thema:

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare