Insolvenzantrag gestellt

Kickers Offenbach droht erneut die Pleite

+
Die Fans der Offenbacher Kickers müssen sich einmal mehr um ihren Verein sorgen.

Offenbach - Regionalligist Offenbacher Kickers hat erneut einen Insolvenzantrag gestellt.

Im laufenden Geschäftsjahr, das am 30. Juni endet, werde nach vorläufigen Berechnungen ein Minus von rund 1,1 Millionen Euro anfallen, teilte der einstige Bundesligist am Freitag mit. Daher habe man am vergangenen Mittwoch beim Amtsgericht Offenbach einen Insolvenzantrag gestellt. "Unser gemeinsames Ziel ist es, dass uns diesmal ein echter Neuanfang gelingt", sagte OFC-Geschäftsführer Remo Kutz. Der Spielbetrieb solle fortgeführt werden.

Der Verein will in einer Pressekonferenz am Nachmittag (16.00) weitere Details bekanntgeben. Die Offenbacher Kickers hatten auch in der gerade abgelaufenen Saison den Aufstieg aus der Regionalliga Südwest in die dritte Liga verpasst. Der Verein war bereits 2013 durch ein Insolvenzverfahren gegangen.

Mehr zum Thema:

Präsidentenwahl: Europa schaut auf Frankreich

Präsidentenwahl: Europa schaut auf Frankreich

Venezuela: Gedenken an die Toten - Caracas steht still

Venezuela: Gedenken an die Toten - Caracas steht still

Einzelkritik: Kainz immer wertvoller, Kruse unverzichtbar

Einzelkritik: Kainz immer wertvoller, Kruse unverzichtbar

Bayern-Dämpfer gegen Mainz - Dortmund siegt spät in Gadbach

Bayern-Dämpfer gegen Mainz - Dortmund siegt spät in Gadbach

Meistgelesene Artikel

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“

Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer

Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer

Ronaldo schießt Bayern aus der Champions League

Ronaldo schießt Bayern aus der Champions League

Keine Aufholjagd in Monaco - BVB verpasst Königsklassen-Halbfinale

Keine Aufholjagd in Monaco - BVB verpasst Königsklassen-Halbfinale

Kommentare