Wegen Knieproblemen durchgefallen

Boatengs Wechsel nach Lissabon scheiterte am Medizincheck

+
Beim Wechsel von Boateng nach Portugal gibt es Schwierigkeiten und Verwirrung. 

Gelsenkirchen - Der Wechsel von Kevin-Prince Boateng vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 zu Sporting Lissabon ist nach Angaben der Portugiesen doch am Medizincheck gescheitert.

„Boateng hat sich in Lissabon dem Medizincheck unterzogen und ist wegen Knieproblemen durchgefallen“, sagte Augusto Inacio, Geschäftsführer für internationale Beziehungen bei Sporting, dem Sender Sic Noticias.

Sporting selbst hatte am Mittwoch Uneinigkeit über die Bildrechte als Grund für das Scheitern des fast perfekten Wechsels genannt. Erste Meldungen, Boateng sei durch den Medizincheck gefallen, hatte sein Berater energisch dementiert. Schalke hatte nach diesen Gerüchten erklärt, die Verhandlungen seien weiter im Gange.

Auf die Erklärungen aus Portugal am Freitag reagierten die Königsblauen überrascht. „Unsere Informationen sind andere. Wir haben von den Beratern von Kevin-Prince Boateng gesagt bekommen, dass der Medizincheck keine Rolle gespielt hat“, sagte Schalke-Sprecher Thomas Spiegel dem SID: „Wir gehen auch weiterhin davon aus, dass der Tatsache entspricht.“

„Er ist mit 16 am Knie operiert worden und seit zwei oder drei Jahren hat er immer wieder Probleme“, sagte derweil der frühere portugiesische Nationalspieler Inacio. Sporting-Trainer Jorge Jesus erklärte, Boatengs Qualitäten stünden „nicht in Frage. Aber es gab andere wichtige Faktoren“, die man durch die Ärzte erfahren habe.

Boatengs Vertrag bei den Königsblauen läuft noch bis 2016, am 11. Mai war er vom Spiel- und Trainingsbetrieb suspendiert worden. Der Verein erklärte, das Vertrauensverhältnis zum Spieler sei zerstört. Deshalb ist Schalke weiterhin bestrebt, den 28-Jährigen abzugeben. „Wir werden uns in Kürze mit Kevin treffen und das klären“, hatte Manager Horst Heldt am Donnerstag gesagt: „Wir verfolgen das Ziel, Kevin von der Gehaltsliste zu bekommen.“

Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung ist Besiktas Istanbul der neueste Interessent für Boateng. Die Türken hatten zuletzt bereits Nationalstürmer Mario Gomez verpflichtet.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin

Von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin

Mbappé-Show bei PSG-Torfestival bei Dynamo Dresden

Mbappé-Show bei PSG-Torfestival bei Dynamo Dresden

Fotostrecke: Füllkrug mit neuer Frise - Eggestein trainiert zum Start individuell

Fotostrecke: Füllkrug mit neuer Frise - Eggestein trainiert zum Start individuell

Mehrere Rechtsverstöße am Rande von Merkel-Besuch in Dresden

Mehrere Rechtsverstöße am Rande von Merkel-Besuch in Dresden

Meistgelesene Artikel

Mitten in der Schalker Saison-Vorbereitung: Für einen Spieler geht es schon um Alles

Mitten in der Schalker Saison-Vorbereitung: Für einen Spieler geht es schon um Alles

Nach Fitnesstest-Drama: Schiri des Jahres fällt wochenlang aus

Nach Fitnesstest-Drama: Schiri des Jahres fällt wochenlang aus

Lass‘ das mal die Mama machen: Nächste Flitzer-Attacke - Vorbild war die berühmte Schwiegertochter

Lass‘ das mal die Mama machen: Nächste Flitzer-Attacke - Vorbild war die berühmte Schwiegertochter

Ousmane Dembélé plant seine Zukunft: Berater macht Bayern klare Ansage

Ousmane Dembélé plant seine Zukunft: Berater macht Bayern klare Ansage

Kommentare