Vertrag läuft noch bis 2019

De Bruyne: Zeichen stehen auf Verlängerung beim VfL

Wolfsburg - Kevin de Bruyne sieht seine Zukunft beim VfL Wolfsburg. Das bestätigt sein Berater und bringt dabei zugleich eine Vertragsverlängerung beim Pokalsieger ins Gespräch.

Mittelfeld-Star Kevin de Bruyne bleibt wohl auch in der kommenden Saison beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg. „Kevin ist glücklich und hat sich entschieden, den nächsten Schritt in Wolfsburg zu machen. Er denkt nur an den VfL“, wurde de Bruynes Berater Didier Frenay in der Bild-Zeitung zitiert: „Wir werden versuchen, uns zu einigen und den Vertrag zu verlängern.“

Im Gespräch sind angeblich eine deutliche Erhöhung des Jahres-Gehalts und eine Ausstiegsklausel. Der Kontrakt des Topscorers der vergangenen Bundesliga-Saison in Wolfsburg läuft noch bis 2019.

De Bruyne, an dem auch der FC Bayern interessiert sein soll, gewann in dieser Saison mit den Niedersachsen den DFB-Pokal und erreichte hinter Bayern München die Vize-Meisterschaft. Am Montag war der Belgier von seinen Profikollegen in einer kicker-Umfrage vor Arjen Robben zum Spieler der Saison gewählt worden. Die Vereinsverantwortlichen des VfL hatten zuletzt immer wieder betont, den Mittelfeldspieler in Wolfsburg halten zu wollen.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Kommentare