Keine Instrumente in den Stadien

FIFA verbietet Samba-Trommeln bei WM

+
Die Brasilianer lieben ihre Samba-Trommeln.

Costa do Sauipe - Die FIFA hat für die WM in Brasilien im kommenden Jahr (12. Juni bis 13. Juli) ein Stadionverbot für Musikinstrumente aller Art verhängt und sich damit den Zorn der Fans zugezogen.

Denn die müssen nun auf ihre geliebte Samba-Trommel verzichten. Das berichtet die niederländische Tageszeitung De Telegraaf am Donnerstag. „Die Sambatrommel gehört zu unserer Fußballkultur. Sie sorgt für die Stimmung in den Stadien“, sagte Brasiliens Sportminister Luis Fernandes, der dennoch glaubt, dass die Stimmung rund um die Stadien gut sein wird: „Der Samba wird an jeder Straßenecke zu hören sein.“

Bereits vor dem Confed Cup im Juni war die Caxirola, ein eigens für die Endrunde entworfenes Instrument, verboten worden. Immer wieder hatten Fans bei Spielen der brasilianischen Liga das Percussion-Instrument auf den Rasen geworfen. Bei der Endrunde 2010 in Südafrika hatte die umstrittene Vuvuzela-Trompete für viel Ärger bei Fans und Spielern gesorgt.

sid

Mehr zum Thema:

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Verzweifelter Aufruf: HSV sucht via Twitter vermissten Manager

Kommentare