Fair-Play-Wertung

Kein zusätzlicher EL-Startplatz für Deutschland

+

Nyon - Norwegen, Schweden und Finnland haben wie im Vorjahr über die Fair-Play-Rangliste der UEFA einen zusätzlichen Startplatz für die Europa League erhalten. Deutschland hingegen ging leer aus.

Norwegen führte die Liste schon zum vierten Mal in sechs Jahren an und darf wie seine Nachbarn ein Team für die erste Qualifikationsrunde benennen. Deutschland ging als Neunter erneut leer aus.

In der UEFA-Fair-Play-Rangliste werden alle UEFA-Wettbewerbsspiele auf Klub- und Nationalmannschaftsebene berücksichtigt. Die Bewertungen der Vereine werden anhand von Kriterien wie positives Spiel, Respekt für den Gegner und die Schiedsrichter, dem Verhalten des Publikums sowie Gelben und Roten Karten vorgenommen. Aus deutscher Sicht hatten der FSV Mainz 05 (2005) und Hertha BSC (2008) in der Vergangenheit über die Fair-Play-Wertung den Einzug in das internationale Geschäft geschafft.

SID

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks

Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare