Digne kommt aus Lille

Kaufrausch hält an: PSG holt U20-Weltmeister

+
Lucas Digne (li.) hat in Paris für fünf Jahre unterschrieben.

Paris - Der Nächste bitte! Frankreichs Meister Paris St. Germain holt ein Defensiv-Juwel aus Lille. Der 20-Jährige Linksfuß gewann mit der U20 Frankreichs den WM-Titel.

Der französische Meister Paris St. Germain kauft auch nach dem Rekordtransfer von Edinson Cavani weiter ein. Nach Informationen der Nachrichtenagentur AFP verpflichtet PSG den Linksverteidiger Lucas Digne, der am Wochenende mit der französischen U20-Nationalmannschaft Weltmeister geworden ist. Am Mittwoch absolvierte Digne, der von OSC Lille kommt und einen Fünfjahresvertrag erhalten soll, die medizinische Untersuchung in Paris.

Der Uruguayer Cavani war für 64 Millionen Euro, eine Rekordsumme im französischen Fußball, vom SSC Neapel zu PSG gewechselt. Der Meister reagierte damit auf die gewaltige Transferoffensive des Erstliga-Aufsteigers AS Monaco, der seine Mannschaft für insgesamt 144 Millionen Euro unter anderem mit Kolumbiens Stürmerstar Radamel Falcao verstärkt hat.

Bei diesen Vereinen verdienen die Spieler am meisten

Bei diesen Vereinen verdienen die Spieler am meisten

SID

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

BVB mit alten Sorgen: „Probleme aus dem Nichts“

BVB mit alten Sorgen: „Probleme aus dem Nichts“

RB Leipzig holt französisches Abwehrtalent Upamecano

RB Leipzig holt französisches Abwehrtalent Upamecano

Bayern reist ohne Robben zum Telekom Cup

Bayern reist ohne Robben zum Telekom Cup

Kommentare