Männer mit Binde: Die Kapitäne der 18 Bundesligisten

1 von 19
In der Kapitänsfrage setzen die Clubs der Fußball-Bundesliga auf Kontinuität. Nur drei Vereine besetzen die Führungsposition zur Saison 2013/14 neu.Klicken Sie sich hier durch die Fotostrecke.
2 von 19
Fabian Lustenberger übernimmt in Berlin das Amt von seinem Vorgänger Peter Niemeyer.
3 von 19
Andreas Beck steht seit der Rückrunde der vergangenen Saison bei Hoffenheim in der Verantwortung.
4 von 19
Augsburgs Trainer Markus Weinzierl vertraut auch in der kommenden Saison auf Abwehrroutinier Paul Verhaegh.
5 von 19
Clemens Fritz ist in Bremen weiterhin im Amt.
6 von 19
In Mainz hat Abwehrchef Nikolce Noveski das Sagen.
7 von 19
In Stuttgart fungiert Christian Gentner als verlängerter Arm des Trainers.
8 von 19
Der schweizer Nationaltorhüter Diego Benaglio ist beim VfL Wolfsburg die absolute Nummer 1. Sowohl im Tor, als auch im Mannschaftsgefüge.

Die 18 Kapitäne der Fußball Bundesliga

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

FC Bayern: Kein Abschiedsspiel für Flick, Alaba & Co. vor Zuschauern - Stadt München fällt Entscheidung

FC Bayern: Kein Abschiedsspiel für Flick, Alaba & Co. vor Zuschauern - Stadt München fällt Entscheidung

FC Bayern: Kein Abschiedsspiel für Flick, Alaba & Co. vor Zuschauern - Stadt München fällt Entscheidung
DFB-Beben: Präsident Fritz Keller offiziell zurückgetreten - überraschend offenes Statement folgt sofort

DFB-Beben: Präsident Fritz Keller offiziell zurückgetreten - überraschend offenes Statement folgt sofort

DFB-Beben: Präsident Fritz Keller offiziell zurückgetreten - überraschend offenes Statement folgt sofort
HSV scheitert schon wieder am Aufstieg! Jetzt droht der große Ausverkauf

HSV scheitert schon wieder am Aufstieg! Jetzt droht der große Ausverkauf

HSV scheitert schon wieder am Aufstieg! Jetzt droht der große Ausverkauf
Schaafs Rettungsmission bei Werder: „Herzensangelegenheit“

Schaafs Rettungsmission bei Werder: „Herzensangelegenheit“

Schaafs Rettungsmission bei Werder: „Herzensangelegenheit“

Kommentare