"Warum nicht?"

Löw kann sich Zukunft als Vereinstrainer vorstellen

Nürnberg - Bundestrainer Joachim Löw kann sich eine Rückkehr in den Klubfußball vorstellen. In einem Interview will er nichts ausschließen.

„Ich schließe da jetzt nichts aus, vorstellbar ist vieles, natürlich auch, irgendwann noch mal eine Vereinsmannschaft zu trainieren. Warum nicht?“, sagte der Weltmeister-Trainer im Interview mit dem kicker (Montagausgabe), der den 54-Jährigen zum „Mann des Jahres 2014“ kürte.

Wann dieser Schritt erfolgen könnte, wollte Löw nicht konkretisieren: „Ich habe mir angewöhnt, nur noch im Zweijahresrhythmus zu denken. Als Nationaltrainer weiß ich: Es wird immer nach einem Turnier eine Entscheidung geben. 2012 war die Stimmung ganz anders als 2010. Sie ändert sich. Aber: Es gibt keinen Fluch des Titels, wie manchmal zu lesen ist. Dieser WM-Titel steht.“

Löw erhielt die Auszeichnung zum „Mann des Jahres“ vor Manuel Neuer und Bastian Schweinsteiger. Er bekam sie nach 2011 zum zweiten Mal.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

In 30 Sekunden: Fallrückzieher, Heiratsantrag, Gelb

In 30 Sekunden: Fallrückzieher, Heiratsantrag, Gelb

Kommentare