Brasilianer will für Wahl-Heimat kicken

Kampf um Torjäger Costa: Spaniens Chancen steigen

+
Stürmer-Star Diego Costa von Atletico Madrid könnte schon bei der WM 2014 für Spanien kicken.

Madrid - Kickt der gebürtige Brasilianer Diego Costa (25) demnächst für die spanische Nationalmannschaft? Die Chancen stehen gut. Im Fall des Spielers von Atletico Madrid gibt‘s eine neue Wendung.

Der spanische Verband RFEF hat angeblich eine offizielle Bestätigung seitens des brasilianischen Verbandes CBF vorliegen, wonach der Angreifer kein Wettbewerbsspiel für die Selecao bestritten hat.

Allerdings kam der Angreifer, der bereits zehn Saisontreffer in der Primera Division erzielt hat, in zwei Test-Länderspielen gegen Italien und Russland für Brasilien zum Einsatz.

Der spanische Nationalcoach Vicente del Bosque wünscht sich Costa als zentrale Spitze in seiner Auswahl, allerdings hat auch Brasiliens Trainer Luiz Felipe Scolari den Atletico-Star noch nicht abgeschrieben. Bislang hatte Costa sich nicht eindeutig erklärt, ob er für sein Heimatland oder für die Furia Roja, den amtierenden Welt- und Europameister, bei der WM 2014 in Brasilien spielen will.

An alle Fußballer: Diese Jubel müsst Ihr beherrschen!

An alle Fußballer: Diese Jubel müsst Ihr beherrschen!

In der Torjägerliste von La Liga rangiert der Südamerikaner sogar vor dem viermaligen Weltfußballer Lionel Messi (FC Barcelona/8 Treffer) und Real-Madrid-Ass Cristiano Ronaldo (7).

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Kommentare