Morata erneut Matchwinner

Juventus siegt in Mailand - Klose auf Platz zwei

+
Alvaro Morata feiert seinen Treffer.

Mailand - Nur drei Tage nach seinem goldenen Treffer im Champions-League-Halbfinale bei Real Madrid ist Torjäger Alvaro Morata erneut zum Matchwinner für Juventus Turin avanciert.

Der Spanier erzielte am Samstag den Siegtreffer des bereits als Meister feststehenden Clubs zum 2:1 (1:1) bei Inter Mailand. Damit hat Ex-Meister Inter, bei dem Lukas Podolski kurz vor Schluss eingewechselt wurde, einen weiteren Rückschlag im Kampf um die Europacup-Teilnahme erlitten.

Hinter Juventus hat unterdessen Lazio Rom mit Weltmeister Miroslav Klose seine Chancen auf das zweite direkte Champions-League-Ticket verbessert. Lazio siegte bei Sampdoria Genua durch ein Tor von Santiago Gentiletti 1:0 (0:0) und liegt damit zumindest bis Sonntag zwei Punkte vor dem Stadtrivalen AS Rom. Die Roma kann aber am Sonntag gegen Udinese Calcio nachlegen.

Inter war zunächst durch Mauro Icardi in Führung gegangen (9.), doch Claudio Marchisio gelang noch vor der Pause per Foulelfmeter der Ausgleich (42.). So war es Morata, der das Spiel entschied. Der Stürmer hatte am Mittwoch den Ausgleich zum 1:1 bei Real erzielt, womit Juventus den Einzug ins Finale der Königsklasse schaffte.

dpa

Mehr zum Thema:

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Pizarro plant Beraterkarriere und will deutschen Pass

Pizarro plant Beraterkarriere und will deutschen Pass

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Kommentare