Juve will Einspruch gegen Sperre für Khedira einlegen

+
Juve will gegen die Sperre für Sami Khedira vorgehen. Foto: Andreas Gebert

Turin (dpa) - Juventus Turin will Einspruch gegen die Zwei-Spiele-Sperre für seinen Fußball-Weltmeister Sami Khedira einlegen.

"Wir denken, dass es Elemente gibt, um die Begründung des Sportgerichts zu hinterfragen", sagte Sportdirektor Beppe Marotta dem "Corriere dello Sport" zu der Strafe für Khedira nach dessen Roter Karte im Derby gegen den FC Turin am vergangenen Sonntag. "Es gibt Spielraum, um zu argumentieren."

Khedira hatte beim 4:1-Sieg gegen Juves Stadtrivalen FC Turin in der 87. Minute die Rote Karte gesehen. Das Sportgericht der Serie A hatte den Mittelfeldspieler daraufhin für zwei Ligapartien gesperrt und erklärt, der 28-Jährige habe "beleidigende Bemerkungen" in Richtung des Schiedsrichters gemacht. Sollte das Urteil bestätigt werden, würde Khedira die anstehenden Partien des Tabellenführers gegen den FC Empoli und beim AC Mailand verpassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Europa League für Köln fast störende Pflicht

Europa League für Köln fast störende Pflicht

Kommentare